Swing Kids

November 2017 im Theater des Beethoven-Gymnasiums Berlin-Lankwitz

STAND UP AND SWING

Eine Revue über den Untergang
von Feline Lang und (Ex-)Schülern des Beethovengymnasiums Berlin nach dem Film „Swing Kids“
BigBand Leitung: Carl Parma Gesangliche Leitung: Johannes Dasch
Multimedia: BOSTAG Tanztraining: Davide de Feudis Choreographie: Selena Kruse

Wie beginnt das Ende? „Wann Krieg beginnt, das kann man wissen, aber wann beginnt der Vorkrieg?“ (Christa Wolf, Kassandra)

Wodurch wird ein Mensch zum Verräter an Freunden und sogar der Familie? Warum werden manche zum Fanatiker? Was ist so anziehend an einer Ideologie, die ihren Anhängern die Freiheit entzieht und Grausamkeit predigt?

Und was geschieht mit denen, die sich dieser Übermacht entziehen?

Diesen Fragen bin ich mit Schülern der oberen Klassen des musisch orientierten Beethoven-Gymnasiums und ihren Musiklehrern gemeinsam nachgegangen. Lose orientiert an einigen Figuren und Handlungssträngen des Films „Swing Kids“, der die Hamburger Swingszene in den 1930er Jahren porträtiert, habe ich ein Stück geschrieben, das all diese persönlichen Dramen unter Halbwüchsigen aufzählt, die letzten Endes die politischen Entscheidungen jedes und jeder Einzelnen beeinflussen.

Was aber passiert heute? Wiederholt sich die Geschichte immer und immer wieder? Wir alle kennen diese Sorgen und Gefühle, und nichts davon ist anders geworden in den letzten 70 Jahren. Obwohl das Stück zwischen 1933 und 1942 spielt, kennen wir jede Situation darin aus eigenem Erleben. Dieser Abend hat kein Happy End.

Trotzdem bieten wir kein Tragödie. Das Stück ist voll Ironie und (wenn auch zynischen) Humors, nicht zu vergessen die mitreißenden BigBand -Standards von „It ain´t got a thing“ bis „Bei mir bist du schön“ und die aufsehenerregenden Choreographien von Davide de Feudis und Selena Kruse.

Wir zeigen einfach nur, wie es geschieht.

Vorstellungen im Theater des Beethoven-Gymnasiums Berlin-Lankwitz, Barbarastrasse 2, am 6., 8., 9.  und 11. November 2017, 19 Uhr.

Karten zu 6/4 Euro: standupandswing@gmail.com, Tel: 030 / 76 89 05 30, Fax: 030 / 76 89 05 41

(Fotos: Feline Lang)

Die Produktion ist in ungewöhnlicher Weise entstanden, auch für mich ein Experiment (aber ein gelungenes!): Die Inszenierung habe ich fertiggestellt, bevor ich mit Feline&Strange auf Englandtournee gefahren bin. In dieser Zeit haben die Kids mit Tanz- und Musiklehrern technisch weitergeprobt. Die letzten 2 Wochen vor der Premiere gehören nun noch dem schauspielerischen Schliff unter meiner Leitung, fast wie eine Wiederaufnahme. Ich bin gespannt, wie sich die Produktion ohne mich weiterentwickelt hat!

Arbeitstitel-Poster:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.